Fragen eines Unwissenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen eines Unwissenden

      Ich hoffe es zerfetzt sich niemand:

      1. Brauch ich 'ne Parkuhr und wenn ja, wohin damit?
      2. Muß ich Parkgebühren und wenn ja, wohin mit dem Zettel?
      3. Brauch' ich einen Sanikasten. In Österreich ist das auch bei Motorräder Pflicht.
    • RE: Fragen eines Unwissenden

      Ich habe mal im Internet gestöbert, weil mir meine Fragen doch etwas blöd vorkamen:

      ich fand folgendes:
      "Parken

      Weil Parkraum in den Städten mittlerweile immer mehr zur Mangelware wird, wird auch bei falsch geparkten Motorrädern immer häufiger abkassiert. So kann das Parken auf dem Bürgersteig mit 10,- DM Bußgeld geahndet werden (Amtsgericht Bonn), allerdings nur solange es niemanden behindert. Höher kann das Bußgeld für in Fußgängerzonen geparkte Zweiräder ausfallen. Der Fahrer muß hier mit bis zu 80,- DM rechnen (Amtsgericht Ludwigsburg).

      Viele wissen gar nicht, daß auch für Zweiradfahrer Parkscheiben- und Parkscheinpflicht gilt. So müssen im Zweifelsfall die Parkscheibe oder der Parkschein mit Klebestreifen an Verkleidungsscheibe oder Scheinwerfer befestigt werden. Das führt sogar soweit, daß der Fahrer auf das Parken verzichten muß, wenn der Parkschein nicht am Motorrad befestigt werden kann (Oberlandesgericht Düsseldorf). Werden Parkschein oder Parkscheibe dann allerdings gestohlen, so muß der Fahrer aber nicht die Folgen tragen, obgleich sich natürlich sofort die Frage nach der Beweismöglichkeit des Fahrers stellt, daß er Schein oder Scheibe verwendet hat. Sogar die Stellrichtung parkender Motorräder ist reglementiert. So dürfen auf einem Längsparkstreifen, quasi parallel zur Straße, keine Zweiräder quer oder schräg zur Fahrbahn aufgestellt werden, da sie sonst zum Hindernis werden können (KammergerichtBerlin).

      Sind Parkplätze wie so häufig mir Parkuhren ausgestattet, so dürfen zwar bis zu drei Motorräder innerhalb der Parkfeldbegrenzung
      parken, aber nur einer muß die Parkuhr bedienen. Leider bekommen aber alle drei ein Knöllchen, wenn die Parkuhr abgelaufen ist.
      Das führt sogar soweit, daß eine Stunde nach dem Ablauf der Parkuhr die Zweiräder abgeschleppt werden dürfen. Ist die Parkuhr
      defekt, so darf nur bis zur ausgewiesenen Höchstparkzeit gehalten werden, allerdings nur mit einer Parkscheibe (Oberlandesgericht
      Saarbrücken). Wird dann diese Höchstparkzeit um mehr ale eine Stunde überschritten, kann auch hier der Abschleppwagen zum
      Einsatz kommen (Oberverwaltungsgericht Hamburg)."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von korsberg ()